BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Integriertes kommunales Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Cremlingen

Die Gemeinde Cremlingen hat im Jahr 2014 beschlossen ein Klimaschutzkonzept zu erstellen und damit eine stabile Basis für die Klimaschutzaktivitäten der nächsten Jahre zu schaffen. In einem einjährigen Prozess wurde dieses Klimaschutzkonzept erarbeitet.

 

Der Startschuss für das Konzept fiel nach der Verabschiedung des Haushalts im Frühjahr 2015. Die Federführung bei der Erstellung des Konzepts lag beim Fachbereich 5 „Bauen, Wohnen und Umwelt“ der Gemeinde Cremlingen. Mit der Erarbeitung im Zeitraum von Juni 2015 bis März 2016 wurden die „target GmbH“ aus Hameln sowie das „Ingenieurbüro Wienecke, Hillebrecht und Partner“ aus Wolfenbüttel beauftragt, die beide über einschlägige Erfahrungen verfügen. Das Konzept wurde anteilig aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung gefördert.

 

 

Kernelemente der Konzepterarbeitung

  • Aktualisierung der Energie- und CO2-Bilanz

  • Durchführung von Arbeitsgruppen und Akteursbeteiligung

  • Darstellung von Potenzialen und Entwicklung von Szenarien

  • Entwicklung und Diskussion von Handlungsansätzen und Maßnahmenempfehlungen

  • Erstellung eines Konzepts inklusive Maßnahmenkatalog

 

Auswirkungen des Klimaschutzkonzeptes: Möglichkeit der Förderung einer Stelle für Klimaschutzmanagement

 

Die Vorlage eines Klimaschutzkonzepts ist Voraussetzung für die Förderung eines Klimaschutzmanagers im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Die Einstellung eines Klimaschutzmanagers wurde vom Rat der Gemeinde Cremlingen unter der Voraussetzung beschlossen, dass auch diese Stelle mit Mitteln aus der Nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung gefördert wird. Hierzu wurde ein entsprechender Förderantrag gestellt.

Seit Oktober 2017 wurde für zunächst 3 Jahre eine Stelle zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes gefördert. Mit einer Anschlussförderung (Förderkennzeichen 03K05234-1) konnte die Stelle um weitere zwei Jahre bis September 2022 verlängert werden.

 

 

Logos Klimaschutz

 

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

 

Kontakt

Gemeinde Cremlingen

Ostdeutsche Straße 22
38162 Cremlingen


Telefon: 05306 / 802-0
Fax: 05306 / 802-60

 

Abbenrode

Cremlingen

Destedt

Gardessen

Hemkenrode

Hordorf

Klein Schöppenstedt

Schandelah

Schulenrode

Weddel