Abbenroder MühlenensembleEuropäischer Fonds für Regionale Entwicklung fördert Skateanlage in CremlingenBannerbildBannerbild

Rissbildungen im Sportheim Schandelah – eine bauliche Herausforderung

Cremlingen , den 03. 11. 2022

Das vielseitig genutzte Sportheim in Schandelah beschäftigt die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung bereits seit einigen Jahren kontinuierlich:

 

Ende 2018 meldete der MTV Schandelah-Gardessen erstmals feine Haarrisse im Saalanbau des Sportheims. Im Sommer 2020 zeigte der Verein dann verstärkte Rissbildungen im Anbau an, die sich zunächst nur im Bereich der Süd-Ost-Ecke zeigten. Nivellements seitens der Verwaltung im August 2020 und im Juli 2021 sowie ein im Dezember 2021 installiertes Rissmonitoring bestätigten zunehmende Bewegungen der Fundamente bzw. der Bodenplatte und damit einhergehend der Treppenrisse im Mauerwerk - nicht nur im Bereich des Saalanbaus, sondern auch an der Nord-West-Ecke des Sportheims im Bereich der Umkleide sowie im Bereich des Küchenanbaus. Die im November 2020 und Juni 2022 durchgeführten Baugrunduntersuchungen offenbaren eindeutig, dass die Gebäudesetzungen eine Folge der letzten extrem trockenen Jahre sind. Die witterungsbedingte Austrocknung des tonigen Untergrundes um das Gebäude herum führt zu dessen Schrumpfung, was einen erheblichen Volumenverlust des Baugrundes zur Folge hat.

 

Gleichermaßen konnte jedoch anhand der Höhendifferenzen im Fugenbild des Mauerwerkes auch festgestellt werden, dass die Setzrisse sich über die Wintermonate teilweise zurückbilden – eine Folge des Aufquellens des Tonbodens durch vermehrte Niederschläge in der kalten Jahreshälfte. Die Gebäudesituation stabilisierte sich scheinbar im späten Frühjahr 2022.

 

Der Baugrund und damit auch das Sportheim sind jedoch in ständiger Bewegung. Bei anhaltend trockener Witterung in den kommenden Jahren muss mit weiteren Schrumpfungen im Boden gerechnet werden – ein Ende dieser Prozesse ist nicht kalkulierbar Die Ursachenbehebung und Sanierungsvorhaben stellen sich entsprechend sehr komplex dar.

 

Die Verwaltung hat inzwischen Statiker, Spezialtiefbauer und einen Architekten hinzugezogen und seit Anfang 2020 zahlreiche Stabilisierungsvarianten geprüft, z. B. die abschnittsweise Unterfangung der Streifenfundamente mit Quellbeton, verschiedene Injektionsverfahren mit Epoxidharzen oder Zementlösungen ebenso wie Pfahlgründungen verschiedener Art. Alle angedachten Möglichkeiten wurden letztlich verworfen, da sie im Ergebnis langfristig nicht zielführend, praktisch oder technisch nicht durchführbar, für die gegebenen Bodenverhältnisse nicht geeignet sind und/oder die erheblichen Kosten für die Gründungsstabilisierungen in keinem vertretbaren Verhältnis zum Nutzen eines Sportheims stehen - die Kosten für die Sanierung der bestehenden Setzungs- und Rissschäden noch gar nicht berücksichtigt.

 

Im Zuge des außerordentlich trockenen Sommers 2022 vergrößerten sich die Rissbildungen ab Ende Mai bis Mitte September wieder massiv. Vor allem an der Süd-Ost-Ecke des Saalanbaus sowie über die gesamte Giebelwand des Saalanbaus verteilt, aber auch im Bereich der Duschen und WCs. Treppenrisse entstanden auch an den nördlichen Gebäudeecken, besonders im Bereich des Küchenanbaus. Die Dachkonstruktion wurde vorsorglich abgestützt. Derzeit bestehen dennoch keine Bedenken zur weiteren Nutzung des Saals durch die Gastronomie und den Verein!

 

Seit Ende September wird die Süd-Ost-Ecke des Saalanbaus gezielt bewässert. Dies dient zum einen als kurzfristige Sicherungsmaßnahme, zum anderen der Umkehr des Schrumpfungsprozesses durch das Wiederaufquellen des Tons im Untergrund. Diese Maßnahmen sind zunächst als Experiment gedacht, werden vom MTV Schandelah-Gardessen aktiv unterstützt und engmaschig durch die Verwaltung sowie den Statiker geprüft. Möglicherweise kann daraus ein nachhaltiges Sanierungskonzept zur Stabilisierung des Sportheims entwickelt werden.

 

Bild zur Meldung: Setzrisse am Sportheim Schandelah

Kontakt

Gemeinde Cremlingen

Ostdeutsche Straße 22
38162 Cremlingen
Telefon: 05306 / 802-0
Fax: 05306 / 802-199

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag   09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag   14:00 - 17:00 Uhr

Freitag          geschlossen

 

Abbenrode

Cremlingen

Destedt

Gardessen

Hemkenrode

Hordorf

Klein Schöppenstedt

Schandelah

Schulenrode

Weddel