BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zweigleisiger Ausbau der Weddeler Schleife: Hauptbauarbeiten beginnen Ende Oktober

Cremlingen , den 25. 10. 2021

Wie die DB Netz AG informiert, beginnen Ende Oktober die Hauptbauarbeiten zum zweigleisigen Ausbau der Weddeler Schleife. Dafür wird vom 29.10.2021 - 11.12.2021 die Strecke zwischen Weddel und Fallersleben gesperrt. In 2022 und 2023 stehen weitere Sperrpausen an. Die Inbetriebnahme des zweiten Gleises ist für Ende 2023 geplant.

 

Die Arbeiten an der Strecke finden in 2021/2022 schwerpunktmäßig im südlichen Abschnitt zwischen Weddel und Lehre statt. In 2022/2023 verlagert sich der Schwerpunkt der Arbeiten auf den nördlichen Abschnitt zwischen Lehre und Sülfeld. Im gesamten Zeitraum werden zudem zahlreiche Eisenbahn- und Straßenbrücken auf der gesamten Strecke neu gebaut bzw. auf Zweigleisigkeit erweitert.

 

In der nun anstehenden, ersten Sperrpause ist der Schwerpunkt der Arbeiten der Gleisbau im südlichen Abschnitt zwischen Weddel und Lehre sowie der Abriss von zwei Brücken im nördlichen Abschnitt. Weiterhin wird in diesem Abschnitt mit Erdarbeiten begonnen.

 

In der gesamten Zeit kommt es auch, vor allem im südlichen Abschnitt, zu Nachtbauarbeiten. Direkt betroffene Anwohnende werden darüber von der DB Netz AG informiert.

 

Über den aktuellen Stand informiert die DB Netz AG unter „Infos zu Bauarbeiten“ im Bauinfoportal unter https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/weddeler-schleife.

 

Durch die Sperrpause für die Zugstrecke kommt es zu Zug- und Halteausfällen auf folgenden Verbindungen:

 

  • RE50 Wolfsburg-Braunschweig-Hildesheim: Zwischen Wolfsburg Hbf und Braunschweig Hbf entfällt der enno. Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

  • RE30 Hannover-Gifhorn-Wolfsburg: Bis auf eine Ausnahme entfallen Verstärkerzüge des ennos.

  • Die zweistündlichen Züge der ICE-Linie 12 (Berlin – Braunschweig - Frankfurt (M) – Karlsruhe - Schweiz) werden zwischen Wolfsburg und Göttingen ohne Fahrzeitverlängerung umgeleitet. Dadurch entfallen die Halte in Braunschweig und Hildesheim.

  • Die zweistündlichen Züge der ICE-Linie 13 (Berlin-Braunschweig-Frankfurt (M) Flughafen) entfallen bis auf wenige drei Züge. Für Braunschweig und Hildesheim bestehen neben den einzelnen Direktverbindungen mindestens stündliche Umsteigeverbindungen, z. B. über Hannover nach Frankfurt (M) und nach Berlin. Braunschweig ist weiterhin stündlich mit den IC-Linien 55 (Dresden/Leipzig – Hannover – Köln) bzw. 56 (Leipzig – Hannover – Emden/Norddeich Mole) angebunden.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Seiten von Enno und Deutscher Bahn.

 

Der Regionalverband Großraum Braunschweig hat darüber hinaus ein Übersichtsdokument zu Alternativverbindungen während der Sperrpause entwickelt, das Sie ebenfalls im Bauinfoportal finden.

 

Bild zur Meldung: Zweigleisiger Ausbau der Weddeler Schleife: Hauptbauarbeiten beginnen Ende Oktober

Kontakt

Gemeinde Cremlingen

Ostdeutsche Straße 22
38162 Cremlingen


Telefon: 05306 / 802-0
Fax: 05306 / 802-199

 

Abbenrode

Cremlingen

Destedt

Gardessen

Hemkenrode

Hordorf

Klein Schöppenstedt

Schandelah

Schulenrode

Weddel