BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sanierung der Ehrenmale in Cremlingen und Schandelah abgeschlossen!

Cremlingen , den 09. 09. 2021

Sanierung der Ehrenmale in Cremlingen und Schandelah abgeschlossen!

Die Sanierungsarbeiten an den Ehrenmalen zum Gedenken der Opfer des 1. und 2. Weltkrieges in den Ortschaften Cremlingen und Schandelah sind abgeschlossen.

Nach gründlicher Reinigung und umfangreichen Instandsetzungsarbeiten am Ehrenmal in Cremlingen wurden das große Kreuz und die alten Namenstafeln wieder standsicher befestigt. Auch die Sandsteinplatten vor dem Ehrenmal wurden ergänzt und geebnet. In Abstimmung mit Ortsrat und Unterer Denkmalbehörde wurden vier neue Schrifttafeln aus mattschwarzem Basalt montiert. Die lichtgrau eingefärbten Namen der Gefallenen und Vermissten sind nun wieder klar und deutlich zu lesen.

Die Schriftzeichen am gereinigten Ehrenmal in Schandelah sind frisch nachgetönt. Die Sandsteinplatten auf dem Weg und vor dem Ehrenmal wurden neu verlegt, so dass die Gedenkstätte wieder einen angemessenen Rahmen hat.

Das Ehrenmal in Hordorf wird nach der Herstellung eines neuen Fundamentes derzeit wieder aufgebaut. In Gardessen stagnieren die Sanierungsarbeiten leider, da es Lieferverzögerungen beim Material für den Zaunsockel gibt. Die Zaunelemente sind bereits restauriert und warten auf ihre Montage. Sobald das Steinmaterial verfügbar ist, geht es auch hier weiter.

 

Bild zur Meldung: An den Ehrenmalen in Cremlingen und Schandelah wurden während der letzten Wochen umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt.

Kontakt

Gemeinde Cremlingen

Ostdeutsche Straße 22
38162 Cremlingen


Telefon: 05306 / 802-0
Fax: 05306 / 802-60

 

Abbenrode

Cremlingen

Destedt

Gardessen

Hemkenrode

Hordorf

Klein Schöppenstedt

Schandelah

Schulenrode

Weddel