BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Es ist soweit: Niedersachsen impft auch zuhause lebende Personen, die 80 Jahre und älter sind!

Cremlingen , den 18. 01. 2021

Update - Änderung bei der Vergabe von Impfterminen

Wie die Wolfenbütteler Zeitung heute (03.02.2021) berichtet, können "Bürgerinnen und Bürger ab sofort nur noch das Impfzentrum im eigenen Landkreis bzw. der eigenen kreisfreien Stadt aufsuchen, auch wenn das Zentrum eines benachtbarten Kreises näher am Wohnort liegen sollte." Dies soll laut Gesundheitsministerin Carola Reimann dem Impftourismus vorbeugen und vorübergehend aufgrund der Impfstoffknappheit so gehandhabt werden.

 

Das Corona-Virus kann schwere Erkrankungen auslösen und ist für ältere Menschen besonders gefährlich. Daher ist es sehr gut, dass inzwischen zwei verschiedene Impfstoffe zur Verfügung stehen, auch wenn es diese bisher nur in kleinen Mengen gibt.

 

Nachdem viele Bewohner und Mitarbeiter/innen in Alten- und Pflegeheime inzwischen geimpft wurden, starten die Impfungen für zuhause lebende Personen, die 80 Jahre oder älter sind ab Februar 2021.

 

Wie das niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitteilt, können bereits ab dem 28. Januar die ersten Termine in den Impfzentren gebucht werden. Die Impfung ist kostenlos und es kann frei gewählt werden, welches Impfzentrum besucht wird. Die impfberechtigten Personen werden zeitnah angeschrieben.

 

Ein Impftermin kann telefonisch unter der Telefonnummer 0800 99 88 665 oder über das Onlineportal www.impfportal-niedersachsen.de reserviert werden.

 

Es können nur so lange Termine gebucht werden, wie Impfstoff vorhanden ist – für Februar wird von etwa 30.000 Impfterminen pro Woche ausgegangen. Sollten bei Ihrem Anruf bereits alle Termine vergeben sein, können Sie sich auf die Warteliste setzten lassen – sie werden informiert, sobald neue Termine zur Verfügung stehen.

 

Wenn Sie einen Impftermin reserviert haben, erhalten Sie eine schriftliche Impfbestätigung und eine Wegbeschreibung mit Informationen „Wie komme ich zum Impfzentrum“. Die Impfzentren sind alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Wenn Sie gesundheitsbedingt auf einen Einzeltransport angewiesen sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt und lassen Sie sich eine Transportbescheinigung geben, rufen Sie Ihre Krankenkasse an, um zu klären ob die Kosten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Wenn das nicht der Fall ist, reichen Sie Ihre Transportbescheinigung mit Ihrer Transportrechnung bitte beim Impfzentrum mit der Angabe Ihrer Kontonummer ein, damit die Kosten erstattet werden können.

 

Folgende Unterlagen bringen Sie bitte zum Impftermin mit:

 

  • Ihre Terminbestätigung
  • Ihren (Personal) Ausweis
  • Ihren Impfpass (soweit dieser vorhanden ist)

 

Mit der Terminreservierung erhalten Sie zwei Termine, die Sie bitte unbedingt beide wahrnehmen müssen. Sie müssen sich zweimal impfen lassen, um den vollen Impfschutz zu bekommen, es ist daher ganz wichtig, dass Sie beide Termine nutzen. Wenn Sie verhindert sein sollten, informieren Sie bitte rechtzeitig das Impfportal.

 

Sollte es Ihnen gar nicht mehr möglich sein, Ihre Wohnung/Ihr Haus zu verlassen, müssen wir Sie bitten, sich noch etwas zu gedulden. Sie werden dann zuhause geimpft, aber leider erst dann, wenn auch in Europa ein Impfstoff zugelassen ist, der keine durchgehende Kühlung benötigt und daher auch von Ihrem Hausarzt verimpft werden kann.

 

Bild zur Meldung: Corona-News

Kontakt

Gemeinde Cremlingen

Ostdeutsche Straße 22
38162 Cremlingen


Telefon: 05306 / 802-0
Fax: 05306 / 802-60

 

Abbenrode

Cremlingen

Destedt

Gardessen

Hemkenrode

Hordorf

Klein Schöppenstedt

Schandelah

Schulenrode

Weddel